Blumenwiesen und -rasen

Blumenwiese und Blumenrasen sind Mischungen vieler einheimischer, biologischer Blumen- Kräuter- und Gräsersaaten, die nach dem Vorbild der Natur zusammengestellt worden sind. Sie bieten Pollen, Nektar und Nahrung für viele Insekten, Falter und Bienen. Sie sind ein Beitrag zum Schutze der Artenvielfalt und sind ausserdem ein Augenschmaus. Die extensive Blumenwiese ist ein kostbarer Lebensraum für viele Insekten, Kleintieren und Vögel. Sie eignet sich für nicht begehbare Flächen. Der pflegearme Blumenrasen ist trittfest mit blühfreudigen, schnittverträglichen Wildblumen. Bei der Aussaat der Mischungen gilt es zu beachten, dass das Saatbett gut vorbereitet sein muss - also der Boden gut durchlüftet und gelockert ist, sowie sich kein Rasen mehr auf der Fläche befindet. Im Anschluss sollte das Saatgut leicht untermischt werden, und der Boden gut angedrückt werden, mit einer Walze oder den Füssen. Weitere Hinweise zur Aussaat und Pflege finden Sie hier: Informationen zu Blumenwiesen und Blumenrasen. Der Blumenrasen sollte mehrmals im Jahr gemäht werden. Für verschiedene andere Standorte (schattig, mager etc.) gibt es passende Wildblumenmischungen (ohne Gräser).